Quelle1)

Installation

Um Ubuntu über einen USB-Stick zu installieren klicke [https://help.ubuntu.com/community/Installation/FromUSBStick hier] für mehr Infos (Englisch).

Installation auf die SSD

Die Installation an sich verläuft relativ normal. Lediglich die zu großen Dialogfenster stören während der Installation und man kann auch nicht die Fenster mit „ALT+linke Maustaste“ verschieben. Das behebt man mit folgendem Befehl im Terminal:

gconftool-2 –type bool –set /apps/compiz/plugins/move/allscreens/options/constrain_y 0

Oder man schaltet die Desktop-Effekte ab, dann kann man die Fenster auch wieder nach oben verschieben („System / Einstellungen / Erscheinungsbild / Visuelle Effekte“). Was sonst noch sinnvoll ist für die Installation:

* Dateiformat „ext3“ wählen * 512 MB SWAP-Speicher definieren

Journaling und Swapping können ohne Bedenken aktiviert werden, da alle heutigen SSD-Festplatten „wear leveling“ hardwaremäßig integriert haben (wie auch viele Speicherkarten). Nach der Installation läuft Ubuntu, jedoch mit einigen Einschränkungen, die noch behoben werden müssen.

Installation auf eine SD-Karte / USB-Stick

Leider gibt es zur Zeit ein Problem mit der Installation auf eine SD-Karte oder einem USB-Stick. Nach dem Anmelden hängt sich Ubuntu mit dem orangen Hintergrund auf. Siehe dazu das [http://wiki.eeeuser.com/getting_ubuntu_8.04_to_work_perfectly EEEUser-Wiki].

Automatische Konfiguration mit x2on`s Skript

x2on hat ein Skript geschrieben, mit dem die meisten Probleme behoben werden. Unter anderem Gnome-Tweaks, ACPI-Module, WLAN-Treiber, Sound-Fix und das OSD-Skript von Graves. Die Installation ist recht einfach:

 wget http://www.x2on.de/eeepc/ubuntueeetweak.sh
 chmod +x ubuntueeetweak.sh
 sudo ./ubuntueeetweak.sh
Manuelle Konfiguration

ACPI-Module fehlen

Paket http://www.x2on.de/eeepc/eeepc-acpi-module-2.6.24-16-generic.deb herunterladen und installieren.

Alternativ:

 sudo apt-get install module-assistant eeepc-acpi-source
 sudo m-a a-i eeepc-acpi
 sudo sh -c 'echo eeepc-acpi >> /etc/modules'

WLAN-Treiber fehlt / funktioniert nicht

 sudo apt-get update
 sudo apt-get install build-essential
 wget 'http://snapshots.madwifi.org/special/madwifi-nr-r3366+ar5007.tar.gz'
 tar zxvf madwifi-nr-r3366+ar5007.tar.gz
 cd madwifi-nr-r3366+ar5007
 make clean
 make
 sudo make install
 sudo reboot

EDIT: Wenn ihr an eurem Kernel was ändert kann es sein, dass der WLAN-Treiber wieder nicht geht. In diesem Fall einfach den Treiber neu installieren.

EDIT2: Wenn das WLAN trotzdem nicht funktioniert, kann es sein, dass das Modul nicht automatisch geladen wird. Damit dies geschieht müsst ihr folgendes ausführen:

 gksudo gedit /etc/modules

Jetzt öffnet sich der Texteditor. Fügt am Ende der Datei folgende neue Zeile ein:

 ath_pci

Jetzt speichern, neustarten und alles sollte laufen.

Problem mit dem LAN

Bei einigen Usern gab es Probleme mit dem LAN. Auch wenn es seltsam klingt, dies hat ihnen geholfen:

* Netzteilkabel rausziehen * Batterie herausnehmen * Batterie wieder einsetzen * Netzteilkabel wieder anschließen * EeePC booten

Fährt nicht herunter

Das alt bekannte Problem mit dem Herunterfahren. Hier wie gehabt

rmmod snd-hda-intel

in

sudo gedit /etc/init.d/halt

einfügen. Am besten nach „### END INIT INFO“ ziemlich am Anfang.

SD-Karte kann nicht gemountet werden

Ebenfalls ein alt bekanntes Problem:

sudo gedit /etc/fstab

und eine Raute vor der Zeile mit „/media/cdrom0“ setzen oder gleich die ganze Zeile löschen.

Sound

sudo gedit /etc/modprobe.d/snd-hda-intel

ausführen und

options snd-hda-intel model=3stack-dig

einfügen.

OSD-Anzeigen

Die OSD-Anzeigen, die man vom Standard-Xandros kennt, kann man ganz bequem mit dem Paket von Graves installieren. Dieser ist zwar eigentlich für eeeXubuntu gedacht, funktioniert jedoch ohne Probleme auch unter „Hardy Heron“. [http://code.google.com/p/eee-osd/ Hier] gelangt ihr zur Projekt-Seite und unter „Downloads“ könnt ihr dann das Paket „eee-osd_2.1-0eeeXubuntu1_i386.deb“ herunterladen und installieren.

Gnome-Tweaks

Nach der Installation sieht man sofort, dass Schrift und Leisten zu groß für den EeePC sind. Die folgenden Befehle machen Ubuntu „nutzbar“:

 gconftool-2 --set /apps/nautilus/preferences/desktop_font --type string "Sans 8"
 gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/document_font_name --type string "Sans 8"
 gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/font_name --type string "Sans 8"
 gconftool-2 --set /apps/metacity/general/titlebar_font --type string "Sans Bold 8"
 gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/monospace_font_name --type string "Monospace 8"
 gconftool-2 --set /apps/panel/toplevels/top_panel_screen0/size --type integer 19
 gconftool-2 --set /apps/panel/toplevels/bottom_panel_screen0/size --type integer 19

Langsames Booten

Ich hatte das Problem, dass das Booten meines EeePCs meistens viel zu lange gedauert hat. Der Ladebalken fror immer für ein paar Sekunden bis Minuten (immer unterschiedlich) ein und bootete danach ganz normal weiter. Nach langem Googeln habe ich dann endlich eine Lösung dafür gefunden. Dieses Problem tritt seit Version 8.04 mit diversen Systemen auf. Hier ist der Bugeintrag:

https://answers.launchpad.net/ubuntu/+question/29321

Der genaue Grund dafür ist, dass beim Booten „clocksource tsc“ geladen wird. Der Kernel merkt dann, das damit etwas nicht stimmt:

 elmurato@EeePC:~$ dmesg | grep tsc
 [   21.186727] Clocksource tsc unstable (delta = -144466232 ns)

Daraufhin schaltet er korrekt auf „clocksource hpet“ um und bootet weiter:

 elmurato@EeePC:~$ dmesg | grep hpet
 [   13.339824] Time: hpet clocksource has been installed.

Damit der Kernel sofort diesen Clocksource lädt, muss man die GRUB-Konfiguration ändern:

 sudo gedit /boot/grub/menu.lst

öffnen und bei „# defoptions=quiet splash“ (kann bei euch etwas anders aussehen) den Eintrag

 clocksource=hpet

hinzufügen. Zum Schluss noch ein

 sudo update-grub

und rebooten…

Webcam startet nicht

Im BIOS die Webcam deaktivieren und danach wieder aktivieren. Außerdem überprüfen ob „OS-Installation“ auf „Finished“ gesetzt ist.

Software

Compiz Fusion

Compiz ist standardmäßig aktiviert und man kann zwischen „Normal“ und „Extra“ wählen. Für die meisten wird das aber nicht reichen und es empfiehlt sich den Compiz-Manager zu installieren:

 sudo apt-get install compizconfig-settings-manager

Nach der Installation ist es zu finden unter „System / Einstellungen / Erweiterte Einstellungen für Desktop Effekte“. Außerdem empfehle ich noch das Tool http://blogage.de/files/1393/download?compiz-switch_0.2.0~ubuntu_i386.deb "Compiz-Switch". Es kann mit nur einem Klick Compiz ein- und wieder ausschalten und ist in das Panel integrierbar. Dafür einfach das Icon von „Anwendungen / Zubehör / Compiz-Switch“ auf das Panel ziehen.

Cheese

Die Webcam ist sofort startklar, allerdings fehlt ein Programm dafür. Ich empfehle hierfür „Cheese“. Einfach zu installieren und leicht zu bedienen:

 sudo apt-get install cheese

Bei Problemen überprüfe zuerst, ob die Webcam im BIOS aktiviert ist.

Skype 2

http://www.skype.com/go/getskype-linux-ubuntu Download Skype

Mit der neuesten Version wurde das Problem mit der Webcam in beide Richtungen behoben!

Java

Wenn ihr ganz normale Java-User seid:

 sudo apt-get install icedtea-java7-jre icedtea-java7-plugin

Wenn ihr jedoch Java-Entwickler seid:

 sudo apt-get install icedtea-java7-jdk icedtea-java7-plugin

EDIT: Ich habe die Info von einem User erhalten, dass die 7er Version noch hier und da einige Probleme hat und man deshalb zur 6er Version zurückgreifen solle. Ich habe bis jetzt nichts Negatives entdecken können, benutze jedoch Java nicht so intensiv… Also falls jemand Probleme haben sollte am besten die 6er Version installieren. Eine Anleitung findet ihr [http://wiki.ubuntuusers.de/Java hier].

Flash

sudo apt-get install flashplugin-nonfree

Alternativ:

[http://www.adobe.com/shockwave/download/download.cgi?P1_Prod_Version=ShockwaveFlash&promoid=BONRN Download Flash]

Hier lädt ihr Option 1 runter. Nach dem Entpacken das Skript starten und den Anweisungen folgen.

Divx-Webplugin für Firefox

 sudo apt-get remove totem-mozilla

 sudo apt-get install mozilla-mplayer
Quellen

ubuntueeetweak.sh:

#!/bin/sh
echo ""
echo "*** Ubuntu 8.04 LTS Tweak ***"
echo "***     version 0.0.1     ***"
echo "***      www.x2on.de      ***"
echo ""
echo "thx to http://ubuntu-eee.tuxfamily.org/"
echo "thx to http://code.google.com/p/eee-osd/"
echo ""
echo "** Gnome settings"
echo "* Setting smaller font sizes"
gconftool-2 --set /apps/nautilus/preferences/desktop_font --type string "Sans 8"
gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/document_font_name --type string "Sans 8"
gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/font_name --type string "Sans 8"
gconftool-2 --set /apps/metacity/general/titlebar_font --type string "Sans Bold 8"
gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/monospace_font_name --type string "Monospace 9"
echo "* Smaller toolbars icons only"
gconftool-2 --set /desktop/gnome/interface/toolbar_style --type string "icons"
echo "* Disabling UI sounds"
gconftool-2 --set /desktop/gnome/sound/event_sounds --type bool 0
echo "* Fixing mute key"
gconftool-2 --set /desktop/gnome/sound/default_mixer_tracks --type list --list-type string "[PCM]"
echo "* Fullscreen with <Alt>-F11"
gconftool-2 --set /apps/metacity/window_keybindings/toggle_fullscreen --type string "<Alt>F11"
echo "* Setting suspend when closing lid, blank screen"
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/actions/sleep_type_battery --type string "suspend"
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/actions/sleep_type_ac --type string "suspend"
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/buttons/lid_battery --type string "suspend"
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/buttons/lid_ac --type string "blank"
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/timeout/sleep_computer_ac --type int 0
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/timeout/sleep_computer_battery --type int 300
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/timeout/sleep_display_ac --type int 300
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/timeout/sleep_display_battery --type int 60
echo "* Don't display battery warning"
gconftool-2 --set /apps/gnome-power-manager/notify/low_capacity --type bool 0
echo "* Unconstraining windows to the top of the screen"
gconftool-2 --type bool --set /apps/compiz/plugins/move/allscreens/options/constrain_y 0
echo "Gnome-settings done."
echo "** Installing ACPI modules"
sudo apt-get update
sudo apt-get install -y -f build-essential module-assistant eeepc-acpi-source  --force-yes
sudo m-a a-i eeepc-acpi
sudo cp /etc/modules ~/modules.tmp
sudo chmod 777 ~/modules.tmp
echo "eeepc-acpi" >> ~/modules.tmp
sudo chmod 644 ~/modules.tmp
sudo mv ~/modules.tmp /etc/modules
echo "** Installing WLAN"
wget 'http://snapshots.madwifi.org/special/madwifi-nr-r3366+ar5007.tar.gz'
tar zxvf madwifi-nr-r3366+ar5007.tar.gz
cd madwifi-nr-r3366+ar5007
make clean
make
sudo make install
echo "** Installing OSD"
wget http://eee-osd.googlecode.com/files/eee-osd_2.1-0eeeXubuntu1_i386.deb
sudo dpkg -i eee-osd_2.1-0eeeXubuntu1_i386.deb
echo "** Configuring Sound"
echo "options snd-hda-intel model=3stack-dig" > ~/snd-hda-intel.tmp
sudo mv ~/snd-hda-intel.tmp /etc/modprobe.d/snd-hda-intel
echo "Done! Please reboot now"
 
Nach oben
eeepc/ubuntu_8.04.txt · Zuletzt geändert: 2015/06/08 18:22 (Externe Bearbeitung)
chimeric.de = chi`s home Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0
DFmW2CEce3htPL1uNQuHUVu4Tk6WXigFQp   Dogecoin Donations Accepted Here    DFmW2CEce3htPL1uNQuHUVu4Tk6WXigFQp  DFmW2CEce3htPL1uNQuHUVu4Tk6WXigFQp